Wenn Sie Online nach Produkten, Dienstleistungen oder Locations suchen, kennen sie bereits die gelben Sterne, die neben, oder über dem Eintrag stehen. Sie zeigen die durchschnittliche Anzahl von 1-5 Sternen, die Verbraucher an Unternehmen, Ärzte oder Restaurants über Google My Business (auch für Google Maps Listing wichtig) direkt oder auf Bewertungsportalen vergeben haben.

Dabei ist einerseits der Begriff (Keyword) von Bedeutung, mit dem nach Ihrer Firma oder Ihrem Angebot gesucht wird. Andererseits gibt es einige technische und inhaltliche Voraussetzungen für die Darstellung in der Suche.

Auf diese gehen wir später im Artikel noch ein.

1. Bedeutung und Herkunft der Sterne (Update Sept. 2019)

Für Seitenbetreiber sind Sterne in Ergebnissen von großer Bedeutung, um Interessenten auf ihr Angebot aufmerksam zu machen.

Der Erhalt von Sternen setzt folgendes voraus:
Dass das Unternehmen über Google Rezensionen, über Online-Bewertungsplattformen, per E-Mail oder offline direkt vor Ort über einen kleinen Fragebogen bewertet wurde.

Google zeigt Bewertungen für Ihre Dienstleistung, oder Ihren Service auf Ihrer Website normalerweise nicht mehr in den Suchergebnissen an, (Update September 2019). Sondern nur noch auf Drittanbieter-Seiten, bei denen Sie einen Eintrag, oder eine Seite für die Bewertungszertifizierung haben.

Für Produkte können Sie jedoch weiterhin Produktbewertungen auf der Website einfügen um Snippet-Stars anzeigen zu können. Nur eben nicht mehr für Ihr Unternehmen, oder allgemeine Dienstleistung insgesamt.

In der Suche werden sogenannte Rich-Snippets ausgespielt, die anhand der Datenstruktur im HTML-Code, teils aber auch ohne Auszeichnung, von Google dargestellt werden. Es gibt zahlreiche SEO-Artikel, die Rich-Snippets im Detail erklären. Aber wir gehen hier nicht in die Tiefe, da nur Drittanbieter-Seiten die Sternedarstellung ermöglichen. Für Darstellung der Bewertungen Ihrer eigenen Homepage sind diese weiterhin sinnvoll, sorgen jedoch nicht mehr für Suchergebnisse mit den gelben Sternen.

2. Google Update (Sept. 2019) sorgt für klare Review-Richtlinien

2.1 Weshalb hat Google dieses Update zu Review Stars durchgeführt?

In der Digitalbranche wurde häufig diskutiert, ob Sterne nicht eine Wettbewerbsverzerrung darstellen und häufig irreführend sind. Es gab immer wieder das Thema, dass ein gesamtes Unternehmen bewertet wurde und diese Bewertungen auf der eigenen Homepage Seitenweit auf allen Unterseiten eingebunden hatten. –> Dies führte dazu, dass oftmals Dienstleistungen, oder auch Blogbeiträge mit Sternen in der Google Suche dargestellt wurden, obwohl die Sterne nur für das Unternehmen, oder die Marke als Ganzes galten.

Dem hatte Google im ersten Schritt bereits einen Riegel vorgeschoben und dafür gesorgt, dass bei der Domain-Homepage, niemals Sterne in der Suche angezeigt werden.

Dennoch wurden für Unterseiten Sterne angezeigt, was Google irreführend fand. Darum geht das US-Unternehmen einen Schritt weiter und verbannt jeglichen durch Sterne hervorgehobenen Self-Serving Durchschnitt aus der Suche. Somit haben Sie keine Möglichkeit, ein Drittanbieter-Widget (wie z.B. von Meinungsmeister) zu nutzen, um Sterne für Ihre Homepage in der Suche zu erhalten. Auch die Möglichkeit, selbst Bewertungen zu sammeln, oder sogar Google Reviews direkt einzubinden (egal ob mit schema.org-Markup, oder nicht), ist damit nicht mehr hilfreich für die Suchergebnisse. Als positives Nutzersignal gelten diese jedoch weiterhin.

2.2 Wie Sie trotz Update weiterhin hervorgehoben Sterne in der Google Suche erhalten

Definition Review-Stars:

Die technische Bezeichnung für „Review Stars“ lautet Review Snippets. Manchmal nennt Google Review-Ausschnitte „Review Rich Results“.

Unabhängig davon, wie man sie nennt, sind sie bei fast allen (und irgendwann bei allen) Unternehmensseiten verschwunden.

Wie ist die hervorgehobene Snippet-Darstellung dennoch möglich?

Sie haben dennoch weiterhin die Möglichkeit, in der Google Suche als Firma mit sichtbaren Reviews zu erscheinen. Nur eben nicht mit der eigenen Homepage.
Am Beispiel Ranzenfee (Schulränzen, Rucksäcke…) können Sie sehen, dass es weiterhin möglich ist, Sterne angezeigt zu bekommen.

In der exemplarischen Google-Anfrage nach „Ranzenfee Berlin Erfahrung“ können Sie beispielsweise sehen, dass viele Sterne für Bewertungen zu sehen sind.

Ranzenfee Berlin Google Review Snippets

Bereits das erste Ergebnis ist mit Sternen ausgezeichnet und stellt einen durchschnitt verifizierter Kundenbewertungen dar. Auch das zweite Ergebnis (golocal.de, im Partnernetzwerk von Meinungsmeister enthalten) zeigt eine ähnliche Anzahl durchschnittlicher Bewertungen an, da Meinungsmeister Bewertungen neben den golocal-Bewertungen integriert sind.

Dies ist neben dem prominenten Knowledge-Graph Panel auf der rechten Seite (Box mit Infos und Bewertungen aus verschiedenen Portalen. Basis ist Google My Business) ein großer Vorteil. So bekommt der User bei der Suche immer einen aktuellen Eindruck zur Qualität und dem Service des Unternehmen, sobald er sich darüber informieren möchte.

Auch Unternehmenssuchen oder Markensuchen, wie beispielsweise nach „Meinungsmeister“, bringen je nach Optimierung auf Drittanbieter-Seiten, das gewünschte Resultat. Die Kundenmeinung wird hier über viele Portale hinweg transparent in den Ergebnissen von Google ausgespielt.

2.3 Zusammengefasst: Was genau ist Stand der Dinge zu Review-Snippets für Unternehmen?

  • Unternehmensseiten haben trotz schema.org Markup für lokale Unternehmen keine Chance mehr, Review Stars in den Suchergebnissen anzuzeigen. Dies gilt für Websites mit eingebettetem Code, auch wenn die Bewertungen sichtbar sind.
  • Die Blockade der Anzeige gilt für Websites, die sog. Self-Serving Reviews integrieren (egal ob Erst- oder Drittanbieter). Somit jegliche für Unternehmen, Dienstleistungen, oder Angebote abgegebene Bewertungen.
  • Wenn jedoch etwa ein spezifisches Produkt direkt bewertet wird, werden die Bewertungssterne weiterhin angezeigt, wenn alle Kriterien erfüllt sind. (schema.org / Relevanz / Aktualität…)
  • Auch wenn die Bewertungen über ein Review-Widget angezeigt werden, das Bewertungen direkt aus einer Quelle wie Google, Yelp, Facebook oder Meinungsmeister importiert, gibt es keine Rich-Review-Results mehr.
  • Review-Stars erscheinen damit nur noch in der Suche, wenn diese sich auf einer im Bewertungsportal, Branchenverzeichnis oder Zertifikatsseite eingebetteten Unternehmensseite befinden und damit „extern“ abgebildet werden. (Aktuelle Ausnahmen sollen laut Google nach und nach verschwinden)
  • Für Drittanbieter-Seiten unterstützt die Auszeichung mit strukturierten Daten (wie schema.org) die Suchergebnisse. Ein paar der möglichen Portale sind in diesem Artikel bereits aufgelistet.
  • Das bedeutet, dass die Signale durch Bewertungswidgets und korrekt ausgezeichnete Daten weiterhin an Google gesendet werden und Usern einen Mehrwert bieten. Die Darstellung in der Google-Suche wird jedoch nicht stärker beeinflusst.

Für detaillierte Informationen sollten Sie den offiziellen Googleblog-Beitrag lesen.
https://webmasters.googleblog.com/2019/09/making-review-rich-results-more-helpful.html

2.4 Was Sie als Unternehmer tun können, um mit der Änderung bestmöglich umzugehen.

  • Nutzen Sie Google My Business inkl. korrekt gewählter Kategorien und 7-Tage Post (z.B mit Meinungsmeister-Premium).
  • Sorgen Sie für einheitliche Informationen zu Ihrem Unternehmen (NAP-Daten = Name, Address, Phone Number) auf Website, in Bewertungsportalen und Branchenverzeichnissen.
  • Stärken Sie Seiten von Portalen, auf denen Ihre Daten enthalten sind, indem Sie diese „claimen“ (übernehmen) und mit sinnvollen Informationen anreichern.
  • Motivieren Sie Kunden und Besucher zu mehr Bewertungen auf diesen Drittanbieter-Plattformen
  • Verlinken Sie von Ihrer Homepage (Z.B. Meinungsmeister Widget) auf die Bewertungsportal-Seite (z.B. Meinungsmeister) und von dieser über die entsprechenden Funktion, zurück auf Ihre Homepage.
  • Nutzen Sie Social Media, sofern es für Ihr Unternehmen in Frage kommt, um auch dort Bewertungen zu sammeln. In Deutschland ist Facebook die erste Wahl.
  • Beachten Sie weiterhin korrekte Auszeichnung Ihrer Daten (beispielsweise mit schema.org), da diese Signale an Google senden.
meinungsmeister-sterne-beispiel-goolge-suche-richt-snippets

3. Intelligente Werbung: Google AdWords, Google Shopping und mehr

Mit Werbeanzeigen können Sie ganz einfach Bewertungen ihrer Kunden integrieren. Diese erscheinen dann in der Suchergebnisseite. Die Bewertungsdarstellung ist aktuell kostenlos und erfordert kein Händlerkonto.


Voraussetzungen zur Darstellung von Bewertungssternen bei AdWords & Shopping-Werbung in der Suche

Bewertungssterne werden in Google-Werbeanzeigen angezeigt, wenn das betreffende Unternehmen mindestens 150 Mal bewertet wurde und der Bewertungsdurchschnitt der letzten zwölf Monate bei mindestens 3,5 Sternen liegt.

Da AdWords und Shopping-Werbung zum Kauf anregen sollen, werden Durchschnittswerte von unter 3,5 Sternen nicht in der Werbeanzeige veröffentlicht.

Eine Anleitung für Sterne in Werbeanzeigen, bzw. was die Vorraussetzungen dafür sind, finden Sie unter folgendem Artikel: https://www.christoph-mohr.com/sternchen-in-adwords-verkaeuferbewertungen-rezensionserweiterung/


Spezieller Hinweis für Online-Händler und E-Commerce Seiten

Gerade für Online-Händler sind Verbraucherbewertungen für die einzelnen Produkte von hoher Bedeutung für den Geschäftserfolg.

3.1 Wie können Produktbewertungen in Shopping-Suchergebnissen angezeigt werden?

shopping-illustrationFür die Ausstrahlung über die selbst gesammelten Produktrezensionen muss der Inhaber zunächst ein entsprechendes Antragsformular bei Google einreichen. Erst im Anschluss werden die Bewertungen bei Google Shopping ausgestrahlt, sobald die bezahlten Anzeigen geschalten werden.

Es kann immer sein, dass Bewertungssterne nicht dauerhaft angezeigt werden. Hintergrund dafür ist, dass ein fairer Wettbewerb unterstützt und über den Algorithmus die Klicks möglichst gleichmäßig verteilt werden sollen. Wenn eine Produktbewertung schon viele Klicks bekommen hat, werden vornehmlich andere mit Sternen angezeigt.

Großer Vorteil: In bezahlten Anzeigen werden diese Art von Sternen weiterhin dargestellt. Unberührt vom Google Update (16.09.2019).

4. Steigern Sie Ihre Sterne-Darstellung ohne Werbebudget

Bewertungssterne erhöhen die Klickrate um 5 bis 10 Prozent. Wenn Sie im Netz gefunden werden möchten, ist es also unerlässlich, dass sie in den Ergebnissen oder bei Besuch Ihrer Angebotsseiten mit ihren Bewertungssternen erscheinen.

Seit dem Google Update September 2019 geht dies jedoch nur noch indirekt. Da ihre Website (sofern sich Bewertungen auf Ihr Unternehmen oder Ihr Angebot, oder eine Dienstleistung beziehen, keine Sterne mehr in der Suche erhält.
Die Lösung: Wenn Sie beispielsweise Bewertungen über ein Portal wie etwa golocal oder eines der Meinungsmeister-Produkte erhalten, werden auf diesen Plattformen Bewertungen ausgestrahlt. Die Location-Daten enthalten auch immer einen Link zu Ihrer Website. Somit kommen einige User über diesen Umweg auf Ihre Homepage und verbessern damit (indirekt) die Sichtbarkeit.

4.1 Doch wie funktioniert die Ausstrahlung ohne Werbung
über Google Ads (AdWords)?

Indem Sie eine Plattform für Ihre Unternehmenspräsenz nutzen.

Unter anderem:
– Google My Business
– Online-Portale wie z.B. golocal, Gelbe Seiten, GoYellow, Meinungsmeister, das Örtliche, Yelp, 11880, werkenntdenbesten
– Anbieter mit eigenem Bewertungsprodukt (Tools zur Sammlung) wie z.B. Meinungsmeister. (Wenn die Produktanbieter Bewertungen auch auf Partnerportalen ausstrahlen und somit für Reichweite sorgen)

5. Bewertungen über Google Maps und Google MyBusiness sammeln

Ein aktueller und vollständig ausgefüllter Google MyBusiness-Eintrag Ihres Unternehmens ist die einfachste Basis für neue Kundenbewertungen.
Viele Unternehmen aktualisieren ihre Daten nicht regelmäßig oder geben sie nicht vollständig an. So verpassen sie eine einfache und kostenlose Werbemöglichkeit.
Der Vorteil von Google MyBusiness ist, dass Ihr Unternehmen, für bestimmte Suchanfragen rechts im Knowledge Graph, neben den Suchergebnissen, erscheint.

>>> Zum ausführlichen Artikel über Google My Business <<<

Meinungsmeister Google knowledge Graph Darstellung

Zu einem vollständigen MyBusiness-Eintrag zählen die folgenden Angaben:

  • Unternehmensname und Geschäftsbezeichnung
  • Kontaktinfos (wie z.B. E-Mail-Adresse)
  • Standort / Postanschrift
  • Angebot / Dienstleistung / Produkte
  • Umkreis / Einzugsgebiet
  • Öffnungszeiten

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unseren aktuellen Blogbeitrag zu Google My Business.

customer-feedback-on-website-illustration

Je nach Branche können Kunden per E-Mail oder vor Ort um eine Bewertung gebeten werden.

„Bewerten Sie uns auf Google, wir freuen uns über Ihr Feedback“.

So ist es ganz bequem, direkt über den MyBusiness-Eintrag Bewertungen zu sammeln. Es gibt natürlich Branchen, bei denen Bewertungen schwer zu bekommen sind, da diese öffentlich für jeden ausgestrahlt werden.

Gekaufte Bewertungen sind auch hier nicht zu empfehlen. Denn Mitbewerber oder Nutzer könnten diese als Fake-Reviews melden. Bei Richtlinienverstößen sperrt Google die Seite im schlimmsten Fall und die Sichtbarkeit geht verloren.

Ein vollständig ausgefüllter MyBusiness-Eintrag ermöglicht übrigens auch die Unternehmensdarstellung im Knowledge Panel (auch Knowledge Graph), am rechten Bildschirmrand der organischen Suche. Das heißt, das in dem Suchergebnis noch weitere Unternehmensinformationen aufgeführt werden können und ihre Sichtbarkeit mit Hilfe von My Business automatisch steigt.

6. Wie Sie Bewertungssterne für mehr Online Sichtbarkeit nutzen können

Zahlreiche aktuelle Studien belegen, dass Online-Bewertungen bei der Kaufentscheidung der meisten deutschen Konsumenten die wichtigste Rolle spielen. Die gelben Sterne neben der Bewertung vermitteln den ersten entscheidenden Eindruck.

Fokus auf umfangreiche Bewertungen mit Text und Rating-Stars

Ebenso wichtig ist jedoch der Text, der die Vergabe der Sterne begründet. Produkte, Dienstleistungen und Locations, die nur mit Sternen bewertet wurden, finden bei Kaufentscheidungen kaum Berücksichtigung.

Bewertungen mit geteilten Erfahrungen sind die beste Werbung und zeigen Qualität auf transparente Art und Weise. Wenn dazu noch die im organischen Suchergebnis je nach Keyword-Anfrage aufgeführten Sternebewertungen aus unterschiedlichen Quellen stammen, ist es wie ein Sechser im Lotto.

Die Meinungsmeister Zertifikatsseite wird angezeigt, wenn jemand nach „Bewertungen zu Ihrem Unternehmen“ sucht. Der Durchschnittswert wird in Form von Sternen dargestellt, da Meinungsmeister strukturierte Daten korrekt einsetzt und dies trotz September 2019 Review-Rich-Results Update weiterhin den Google-Kriterien gerecht wird.

Welcher Sternedurchschnitt für Bewertungen ist ideal?

Ein Bewertungsdurchschnitt von 4.5 Sternen gilt als optimal, denn er zeigt glaubwürdig, dass das Angebot insgesamt sehr gut ist, es aber auch einige abweichende Meinungen gibt. Eine schlechte Bewertung schadet somit nicht, im Gegenteil.

6.1 Warum sind 4.5 Sterne ideal und nicht 5?

rate-this-tablet-review-option-illustration

Wenn eine Location ausschließlich 5 Sterne-Bewertungen hat, werden beim Verbraucher Zweifel geweckt.
5 Sterne gelten oft als unglaubwürdig und lassen vermuten, dass Bewertungen gefälscht wurden.

Immer mehr Verbraucher achten deshalb auf einen realistischeren Bewertungsdurchschnitt, bevor sie sich näher mit dem Angebot befassen.

Je mehr unterschiedliche Quellen dabei einen ähnlichen Bewertungsschnitt aufweisen, desto vertrauenswürdiger sind diese. Fake Bewertungen über mehrere Bewertungsportale zu streuen, ist wesentlich aufwändiger.

6.2 Wie Sie den durchschnittlichen Bewertungsspiegel steigern

woman-drawin-five-star-review-fotoDies ist leichter, als Sie sich vorstellen. Achten Sie darauf, dass Sie ausreichend Rezensionen sammeln und diese auch beantworten. Je eher Sie auf jede Art von Feedback eingehen und je schneller Sie dies tun, desto höher ist der Durchschnitt Ihrer Bewertungen.

Ein Inhaber, der für Kunden On- und Offline da ist und auf Kritik objektiv eingeht, wird im Schnitt besser bewertet, als brach liegende Online Accounts ohne jegliche Reaktion.

Online gilt das gleiche wie vor Ort. Wenn Sie für Ihre Kunden da sind, wird dies wohlwollend honoriert.

7. Welchen Nutzen haben Googlesterne für Unternehmen?

Bewertungssterne vereinen viele Vorteile für Unternehmer:

  • Sie sind ein virtuelles Schaufenster, spiegeln die Meinung der Kunden glaubhaft wider und sorgen für wichtige Klicks.
  • Bewertungssterne sind ein Eyecatcher, schaffen Vertrauen, sorgen für Transparenz und werben für die Qualität eines Produkts, einer Leistung oder Location.
  • Sie bieten die Möglichkeit, direktes Kundenfeedback online mit anderen zu teilen, um sich transparent als modernes, aufgeschlossenes Unternehmen präsentieren zu können.

8. Welche relevanten Bewertungsformen gibt es?

  • Sternebewertungen
  • Textbewertungen und Verbraucherumfragen
  • Like Buttons (Social Media)

8.1. Sternebewertungen

hand-takes-five-stars-illustrationVerbraucher bewerten ein Angebot in der Regel mit Sternen.

Die Vorteile einer Bewertung mit Sternen ohne Text:
Wenn Verbraucher nur mit Sternen bewerten, ist der Zeitaufwand geringer. Dadurch erhöht sich die Anzahl der Bewertungen.

Sterne fallen dem Betrachter sofort ins Auge und sind ein wichtiges Klicksignal.
In vielen Fällen verzichten bewertende Konsumenten auf einen Begleittext zu den vergebenen Sternen. Dadurch verliert die Rezension an Bedeutung, denn ein Text untermauert zum einen die Echtheit der Bewertung, Zum Anderen beschreiben Bewertungstexte die unterschiedlichen Erfahrungen der Konsumenten mit dem Produkt.

Nachteile einer Bewertung mit Sternen ohne Text:
Interessenten können schwer zuordnen, warum die Bewertung abgegeben wurde.
Unechte Bewertungen können schlechter erkannt werden.
Bewertungen ohne Text liefern keine Entscheidungshilfe und wenig Informationen.

8.2 Textbewertungen und Verbraucherumfragen

kundenumfragenBewertungen, die aus Verbraucherumfragen wie beispielsweise „Google Surveys“ stammen, dienen vor allem Webshop- und Webseiten-Betreibern zum besseren Verständnis der Schwächen und Stärken ihres Angebots.

Es geht somit auch darum, ehrliches Feedback zu sammeln und Umfrageergebnisse zu erhalten.

Gute Bewertungen können außerdem vollständig oder auszugsweise nach Freigabe durch den Autor als Referenz auf der Firmenwebseite veröffentlicht werden. Dies ist seit dem September 2019 Rich-Review-Result Update von Google nur noch vertrauensbildende Maßnahme auf der Homepage direkt und nicht mehr in den Suchergebnissen.

Ideal ist hier die Kombination mit einer Sternebewertung, sofern dies möglich ist. Bei Verbraucherumfrage geht dies in der Regel nicht, bestenfalls nach ausfüllen der Umfrage als Ergänzung.

8.3 Like Buttons (Daumen hoch, Herzchen etc.)

Ganz einfach ist die Abgabe einer Bewertung in sozialen Netzwerken wie Instagram, Twitter oder Facebook, denn hier gibt es Like Buttons oder Emoticons. Mit einem Herzchen oder einem Daumen hoch kann die Zustimmung zu einem Angebot ganz einfach per Klick mitgeteilt werden.

Der blaue Facebook-Daumen ist in Deutschland derzeit am bekanntesten und wird daher auch gerne genutzt.

like-and-share-buttons

9. Wie können Sie Bewertungssterne sammeln?

9.1 Über die eigene Website

Mit eigenen Plugins oder Widgets, also mit speziellen Software-Erweiterungen einer Homepage, können Besucher direkt Bewertungen abgeben. Dies macht für Produkte und Anleitungen, oder einzelne Themen-Artikel Sinn (da spezifisch). Für Dienstleistungen und allgemeine Angebote, oder den Service der Firma als Ganzes, ist dies seit dem Sept. 2019 nicht mehr möglich, da Google sogenannte Self-Serving Reviews auf der eigenen Website nicht mehr berücksichtigt.

Somit nur möglich für:

  • Einzelne Produkte
  • Rezepte oder spezifische Anleitungen
  • Artikel oder Blogbeiträge zu einem Thema

Die Google Richtlinien empfehlen aktuell, keine Sterne-Bewertungen auf der eigenen Seite für eigene Dienstleistungen oder Angebote  zu sammeln. Deshalb empfehlen wir Ihnen, einen Drittanbieter zu nutzen, der Ihre Bewertungen auf dem eigenen und auf Partner-Portalen einbindet. Ideal ist ein Netzwerk, dass miteinander „verlinkt“ ist und Google die Verbindung transparent zeigt.

WICHTIG: Die Änderung für Google Rich-Review-Results ist seit 16. September 2019 gültig.

9.2. Sterne über ein Bewertungsportal generieren

Auf nahezu allen Bewertungsportalen können sich Firmeninhaber kostenlos registrieren, ihr Angebot in einem Gratis-Eintrag präsentieren und sich so jederzeit von Käufern bewerten lassen. In einigen Branchen sind Bewertungen weniger üblich als in anderen. Aber grundsätzlich setzen sich Bewertungen immer stärker durch und zeichnen sogar Branchen wie Bestattungsinstitute oder Scheidungsanwälte aus.

Zu den renommiertesten Bewertungsportalen in Deutschland zählen:

• Suchmaschinen: Google MyBusiness
• Soziale Netzwerke: Facebook, Instagram
• Online-Shops: Amazon
• Reiseportale: Tripadvisor
• Ärzteportale: Jameda
• Branchenunabhängiges Bewertungsportal: golocal

10. CMS-Systeme und Online Bewertungen

Bei der Wahl des passenden Content Management Systems für die Webseite hat der Unternehmer die freie Wahl. Widgets zur Abgabe von Bewertungen können auf einer Webseite ganz unabhängig vom Content Management System eingebunden werden. Um Bewertungen mit strukturierten Daten (s. 1.3) auszuzeichnen, muss lediglich die Möglichkeit bestehen, im Content Management System direkt den HTML-Code ergänzen zu können. https://de.wikipedia.org/wiki/Content-Management-System

11. Wie Sternebewertungen Ihr Geschäft und die Zufriedenheit Ihrer Kunden beeinflussen

Um diese Frage zu beantworten, denken Sie ganz einfach an Ihr eigenes Konsumverhalten: Warum wählen Sie beim Online-Shopping ein bestimmtes Produkt aus? Weil es viele Sterne hat? Genauso geht es auch Ihren Kunden!
Auf Produktseiten, machen Sternebewertungen weiterhin Sinn, auch wenn diese die Google-Suchergebnisse nicht mehr optisch hervorheben.

11.1 Interesse der Nutzer wecken

4- oder 5-Sterne-Bewertungen sind ein unumstrittener, visueller Anreiz für jeden Verbraucher, um auf ein Angebot zu klicken. Die Anzahl der Sterne signalisiert, dass es sich um ein beliebtes Produkt handelt. Damit steig die Wahrscheinlichkeit, dass man dies auch haben möchte und bereits im Vorfeld der Qualität man vertraut.

11.2 Vertrauen und Transparenz schaffen

Jede Bewertung durch unabhängige Nutzer sorgt für Vertrauen (Social Proof), denn wir vertrauen unterbewusst automatisch auf die Meinung der Mitmenschen. Dies hat einen starken Einfluss auf die individuelle Kaufentscheidung.

Bonus: Suchmaschinenoptimierung (SEO) – Einfluss auf Reviews

search-icon-glassMit SEO sparen Sie viel Zeit, Aufwand und Geld, der mit Social Media Kampagnen und anderen Online Marketing Aktivitäten entstehen würde und nicht immer Zielführend ist.

Zudem gibt es den Vorteil, dass eine Seite mit den gleichen Unternehmensinformationen wie auf Online-Portalen und Partner-Seiten und strukturierten Daten von Google perfekt verstanden und zugeordnet werden können.

Es hilft Suchmaschinen und Nutzern, Ihr Unternehmen und die Struktur Ihrer Website zu verstehen und sich einen Überblick zu verschaffen. Gerade Übersichtlichkeit, technisch korrekte Auszeichnung, Performance und nutzerfreundliche Aufbereitung der Inhalte, sind dabei wichtig.

Auf Drittanbieter-Seiten und den oben genannten Online-Portalen haben Sie darauf wenig Einfluss. Die Links auf diesen Seiten helfen Ihnen jedoch, neue Besucher auf Ihrer Homepage zu erhalten. Wenn Sie deren Erwartungen an Übersichtlichkeit und informative Inhalte erfüllen, belohnt das Google und Sie haben einen funktionierenden Kreislauf (Partnerportale von Drittanbietern, eigene Firmenwebsite mit sichtbarer Verbindung durch beidseitig gesetzte Links), der neue Besucher und damit potentielle Kunden bringt.

Wenden Sie sich für weitere Tipps und bei Fragen rund um SEO am besten an Ihren Suchmaschinenexperten, oder Ihre betreuende SEO-Agentur.

Steigern Sie ihren Online-Erfolg bereits heute mit professionellem Bewertungsmanagement.
– Ihr Meinungsmeister-Team –